German Information

Ein Ort der Hoffnung und der Hilfe

Entstehung

Das Baby-Therapiezentrum wurde 1995 vom Johanniter-Orden gegründet. Es behandelt Kinder im Alter von Geburt bis zu 3 Jahren, die in irgendeiner Weise in ihrer Entwicklung eingeschränkt oder behindert sind. Es ist die einzige Einrichtung im südlichen Afrika, in der ein interdisziplinäres Team von Therapeuten sich ausschließlich mit Säuglingen und Kleinkindern befasst. Wissenschaftliche Untersuchungen haben weltweit belegt, dass etwa 13% aller Säuglinge und Kleinkinder leichte bis schwere Behinderungen aufweisen und therapeutische Hilfe benötigen.

Zielsetzung

Das Baby-Therapiezentrum möchte durch gezielt eingesetzte Frühbehandlung leicht- bis schwerstbehinderten Kleinkindern von Geburt bis zu 3 Jahren die bestmöglichen Entfaltungsmöglichkeiten bieten und die Stimulation des Gehirns fördern. Da in den ersten drei Lebensjahren das wichtigste Wachstum des Gehirns stattfindet, können in dieser Zeitspanne durch fachgerechte Therapie beste Erfolge erzielt werden. Damit wird den meisten Kindern, die an einer solchen Behandlung teilnehmen, eine bessere Lebensqualität ermöglicht und in vielen Fällen führt dies zu einer normalen Entwicklung.

Zielgruppen

Durch die vom Baby-Therapiezentrum angebotenen Dienstleistungen werden vor allem folgende Gruppen erreicht:

  • Frühgeborene mit natürlich hohem Risikofaktor oder zusätzlichen Problemen
  • Kleinkinder mit Behinderungen infolge von Gehirnschäden, Krankheit oder Unfall
  • Kinder mit genetischen Störungen (z. B. Down-Syndrom)
  • Kinder mit einer Seh- oder Gehöreinschränkung.

Alle Dienstleistungen werden ungeachtet der Volks-, Sprach und Religionszugehörigkeit geleistet. Dadurch wird dem Kind die optimale Entwicklung seiner Fähigkeiten geboten, die traumatisierten Eltern werden beraten und der ganzen Familie wird Hoffnung gegeben. Die Bürde, die auf der Familie und der Gesellschaft lastet, wird dadurch verringert, dass dieses Kind für den Rest seines Lebens selbstständiger ist.

Dienstleistungen

Ein Team hochqualifizierter Therapeuten steht den Eltern mit ihrem Kind zur Verfügung (Ergo-, Sprach-, Physio-, Musik- und Hydrotherapie). Eltern erhalten Anleitung für die Betreuung und Förderung ihrer Kinder. In Einzel- und Gruppengesprächen werden die Probleme erörtert, die durch ein Kind entstehen, das in seiner Entwicklung eingeschränkt ist. Alle Kinder werden bei der Aufnahme von einem interdisziplinären Team untersucht, um die Erstellung eines gezielten, individuellen Therapieprogramms zu ermöglichen. Unter Aufsicht einer qualifizierten Krankenschwester können Kleinkinder in der Tagesstätte betreut werden, wenn Eltern sie wegen beruflicher Tätigkeit nicht zur regelmäßigen Therapie bringen können. An drei Aussenstationen in den ärmeren Gebieten Pretorias, werden wöchentlich Therapien kostenfrei angeboten, um auch den ärmsten Familien diese wertvolle Hilfe zugänglich zu machen. In einem angegliederten Kindergarten können behinderte Kinder im Alter von über 3 Jahren pädagogisch umfassend gefördert, zu größerer Selbstständigkeit erzogen und so auf ihre Einschulung vorbereitet werden.

Erfahrungswerte

Wir blicken mit Dankbarkeit auf die vielen Patienten zurück, die von unseren Therapeuten in jährlich 6000 Therapiestunden behandelt wurden. Dadurch konnten bereits mehr als dreitausend Familien Trost und neue Hoffnung erfahren. Zahlreiche Medizin- und Therapiestudenten der Universität Pretoria, sowie Betreuerinnen, Pflegerinnen und bereits qualifizierte Therapeuten wurden durch unsere Fachkräfte im Therapiebereich in der praktischen Arbeit mit Kleinkindern aus- und weitergebildet. Ferner nimmt das Baby-Therapiezentrum häufig auch eine beratende Stellung ein.

Organisation

Das Baby-Therapiezentrum arbeitet als gemeinnütziges Werk unter der Aufsicht des Johanniter-Hilfswerks, das in Südafrika als “Non-Profit Organisation” eingetragen ist. Das Zentrum darf steuerlich absetzbare Unterstützung entgegennehmen und entsprechende Steuererlassbescheide ausstellen. Revisoren der Firma PriceWaterhouseCooper prüfen jährlich die Bücher des Zentrums. Der Vorstand besteht aus Freiwilligen, die weder Spesen noch Kostenvergütungen erhalten. Die Gehälter aller Mitarbeiter entsprechen den Richtlinien des südafrikanischen Gesundheitsministeriums und liegen folglich weit unter den im Privatsektor gezahlten Gehältern. Die therapeutische Arbeit wird gemäß den Bestimmungen der südafrikanischen Ärztekammer unter der Praxisnummer 50000734 geleistet.

Finanzierung

Alle Behandlungen unterliegen den offiziellen Tarifen der südafrikanischen Krankenkassen. Eltern, die einer Krankenkasse angehören, können die Rechnungen zur Bezahlung einreichen. Jedoch haben Krankenkassen eine Obergrenze für Therapiekosten und diese umschließt keine langfristigen und mehrgestaltigen Therapien. Die Kosten der Tagesstätte werden nur teilweise von den Krankenkassen gedeckt. Überwiegend befinden sich die Eltern behinderter Kinder auf Grund der zusätzlichen medizinischen Kosten, des Bedarfs an besonderer Ausrüstung, des Arbeitsausfall eines Elternteiles oder der Kosten für eine Betreuerin in einer finanziellen Notlage und können bei der Leitung des Zentrums Ermäßigung oder volle Entlastung beantragen. Da das Zentrum keine staatliche Unterstützung erhält, ist es auf Spenden angewiesen. Bisher wurde noch kein Kind auf Grund der Zahlungsunfähigkeit der Eltern abgewiesen. Dies war nur durch zahlreiche Spender und Patenschaften möglich.

Kontaktanschrift

Frau Karin Müller Baby-Therapiezentrum

P.O. Box 35931 Menlo Park 0102 Südafrika

Tel.: +27 (0) 12 348 2060/86 Fax: +27 (0) 86 516 9254

E-Mail: info@babytherapy.org.za

Webseite: www.babytherapy.org.za

Spenden aus Deutschland

Konto: Johanniter Hilfsgemeinschaft (JHG)

IBAN: DE59 2575 0001 0091 5102 14

BIC: NOLADE21CEL

  • als Referenz: Baby Therapiezentrum Pretoria angeben,
  • ein E-mail mit Ihren Angaben und den Betrag schicken an Herrn Wolfgang von Burchard:   wovb@gmx.net.

Die Spenden werden nach Süd Afrika überwiesen.

Die Spender bekommen eine Steuerbescheinigung von der Johanniter Hilfsgemeinschaft ( JHG ) Celle gestellt.

Herzlichen Dank!

Our Therapy Services

The Baby Therapy Centre consists of Physiotherapists, Occupational Therapists and Speech-language therapists who work within a transdisciplinary- or interdisciplinary treatment approach.

find out more

Day Care

The day care facility provides a means for regular therapy for children of working parents.

find out more

Outreach

Therapists regularly visit our outreach site in Mamelodi West.

find out more

Frequently Asked Questions

We aim to answer all the questions you might have about our services and what we offer.

find out more